Logo Picasso Greifswald
Platzhalter
Ein Augenblick der Seelenruhe
ist besser als alles, was du
sonst erstreben magst.
PERSISCHE WEISHEIT
Qi Gong



Mit Qi Gong werden Ruhe- und Bewegungsübungen unterschiedlicher Art bezeichnet, die der chinesischen Kultur entstammen und der Stärkung und Lenkung der körpereigenen Energie dienen.




QI GONG (chin.) = „BEARBEITEN DER ENERGIE“

Qi Gong kann die Psyche stabilisieren, die Selbstwahrnehmung positiv fördern und die Kreativität anregen. Zur Praxis gehören Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen. Für Anfänger geeignet sind die 18 Harmonieübungen. Dies ist eine für den Einstieg beliebte Übungsfolge, die aus weichen und fließenden Bewegungen besteht. Sie hilft, den Körper geschmeidig und durchlässig zu machen. Die Übungen kombinieren meist langsame und sanfte Bewegungen mit der Atmung unter Einbeziehung von innerer Achtsamkeit.
Reiki



Reiki ist eine sehr alte Heilkunst, die in Japan im 19. Jh von Dr. Mikao Usui, einem christlichen Mönch, wieder entdeckt wurde.




REIKI (japan.) = UNIVERSELLE LEBENSENERGIE

Durch gezielte Energiearbeit mit Reiki können Stauungen im Energiefluss des Körpers sanft gelöst und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Während der 1-stündigen Reiki-Behandlung liegen Sie bequem angekleidet auf eine Liege. Ich lege meine Hände auf die verschieden Körperpositionen und Energiezentren, den Energiefluss spüren oft Sie selbst durch Empfinden von Wärme, Kälte, Kribbeln.
Autogenes Training



Das autogene Training ist eine sehr wirkungsvolle Entspannungsmethode, die von vielen Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten empfohlen wird. Die meisten Frauen und Männer nutzen diese Entspannungsmethode zum Stressabbau, bei Nervosität, Einschlafstörungen, Verdauungsstörungen oder Kopfschmerzen.




AUTO = SELBST
GENOS = AUS UNSEREM SELBST ENTSTEHEN LASSEN
TRAINING = STÄNDIGES ÜBEN


Die Methode des autogenen Trainings wurde von Prof. H. Schultz entwickelt. Schultz hatte in seiner Arbeit mit Klienten die Erfahrung gemacht, dass die meisten Menschen in der Lage sind, sich mit Hilfe Ihrer Vorstellungskraft gut zu entspannen. Stellen wir uns z. B. vor, wie unser rechter Arm immer wärmer und wärmer wird, dann geschieht dies tatsächlich. Die Basis des autogenen Trainings ist die Vorstellungskraft, die durch Autosuggestion positiv beeinflusst wird.

Das bedeutet, beim autogenen Training wird nichts mit Ihnen von außen gemacht, alle einzelnen Schritte übernehmen Sie selbst, in dem Sie sich alle Entspannungsformeln des autogenen Trainings selbst suggerieren. Je öfter Sie üben (Empfehlung 3 x täglich mindestens 28 Tage), desto mehr werden die Entspannungsformeln in Ihrem Unterbewusstsein verankert. Wenn Sie z. B. den Satz „Ich bleibe in allen Situationen immer ruhig und gelassen” verinnerlicht haben, indem Sie sich diesen Satz immer wieder zu sich sprechen, erinnert sich Ihr Unterbewusstsein in bestimmten Situationen daran, ruhig und gelassen zu bleiben.
Sonnen
Diese Elemente aus den Entspannungstechniken wende ich an, um eine „Entschleunigung“ vom Alltag zu erreichen und mit Hilfe innerer Achtsamkeit zur eigenen Mitte zu finden.
zur eigenen Mitte finden
ZUR EIGENEN MITTE FINDEN
Sonnen
Durch die Reiki-Gabe
kann eine wohlige
Tiefenentspannung
erreicht werden.


In der Regel ergänze ich die Reiki-Behandlung durch
ein beratendes Gespräch.

Reiki-Behandlung
Sonnen
Die Grundstufe des autogenen Trainings besteht aus Übungen, die

– innere Ruhe
– Schwere und Wärme in den
    Armen und Beinen
– einen ruhigen
   Herzschlag/Puls
– Entspanntes Atmen
– Wärme im Bauchraum und
– eine kühle Stirn und einen
    klaren Kopf

durch gezielte Selbstsuggestion hervorrufen.
Sonnen
Mit diesem regelmäßigen Entspannungstraining können Sie:

– Stress abbauen
– Schritt für Schritt Ihre
   Konzentrationsfähigkeit
   steigern
– Ihre körperliche und
   seelische Widerstandskraft
   aufrecht erhalten und
  verbessern

Praktiziert wird das autogene Training sitzend oder liegend. Unterstützend wirkt beim Üben eine entspannungsfördernde Musik.